Logo Fraunhofer

Aus der Praxis für die Praxis
Anwendungskompetenz von Fraunhofer

Um die Ziele der Ausbildung zu erreichen und insbesondere die Relevanz für die industrielle Praxis sicherzustellen, werden die  Ausbildungsinhalte in enger Zusammenarbeit mit den Industriepartnern erarbeitet. Als Ergebnis ist ein umfassendes Programm entstanden.

Das breit gefächerte Programm des PLM Professional stellt hohe Anforderungen an Teilnehmer wie Veranstalter. Die Vielzahl der Themen muss in eine klare Struktur mit einem nachvollziehbaren Aufbau eingebettet sein:

  • Zum Auftakt des zweiwöchigen Lehrgangs wird zunächst mit einer Gesamtschau des Themenfeldes PLM  der Rahmen für das weitere Programm abgesteckt und mit einer Einführung in die Produktentwicklung, ihre Modelle und Herausforderungen der Komplexität die Grundlagen für ein Verständnis der Fachprozesse im Produktentwicklungsprozess (PEP) gelegt.
  • Nach dieser Einführung wird die Wertschöpfungskette des Produktes über den gesamten Produktlebenszyklus von der (Virtuellen) Produktentstehung über Produktionsplanung, Ramp up, Fertigung, Montage, Logistik, After Sales, Service und MRO bis zum End of Life durchlaufen.
  • Als Exkurs während der Vorstellung der Fachprozesse der Produktentwicklung werden Kernthemen des Produktdatenmanagements (Produktstrukturen und Stücklisten, Konfigurations- und Variantenmanagement, Freigabe- und Änderungsmanagement, Kunden- und Lieferantenintegration, Workflowmanagement, etc.) eingeführt.
  • Schließlich wird das grundlegende Handwerkszeug für die Durchführung eines PLM-Projekts vermittelt, welches die Erfassung und Analyse einer Unternehmenssituation, die Konzeption einer PLM-Lösung, die Entwicklung notwendiger IT-technischer Unterstützung, sowie die Einführung einer neuen PLM-Lösung in gewachsene Unternehmensstrukturen umfasst. Dabei spielen insbesondere fachübergreifende Professional und Social Skills eine besondere Rolle (Moderation und Konfliktmanagement, Organisational Change Management, Kommunikation und Motivation, etc.).

Im Aufbau der einzelnen Module wird durch abwechslungsreiche didaktische Elemente die Erreichung der Ziele für eine anwendungsnahe Ausbildung für und von Praktikern erreicht. Entlang der Veranstaltung wird ein durchgängiges Beispiel eines fiktiven Unternehmens durchlaufen.

Das Curriculum  des Lehrgangs umfasst Expertenvorträge, Erfahrungsberichte aus der Industrie sowie praxisnahe Übungen. Ergänzende Gruppendiskussionen sowie gemeinsame Abendveranstaltungen sollen den Teilnehmern zudem die Gelegenheit zum unternehmensübergreifenden Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken bieten. Durch inhaltliche Beiträge und Referenten aus der industriellen Praxis für geeignete Bausteine wird die richtige Balance zwischen Grundlagenwissen auf dem aktuellsten Stand der Forschung und praktischem Anwendungswissen sichergestellt.

 

 

Ihr Ansprechpartner
M.Sc. Friedrich Halstenberg
Geschäftsstelle PLM Professional
Email: friedrich.halstenberg@ipk.fraunhofer.de
Tel: +49 (0) 30 \ 39006 - 274